Friday, January 19th, 2007

Schwarze Schafe

Es gibt immer wieder unseriöse Vermieter, die viel Geld für wenig Leistung sehen wollen. Hier haben wir einige Erfahrungsberichte gesammelt, die euch bei der Wohnungsssuche vor Überraschungen bewahren könnten. Bitte beachtet, dass es sich dabei um die Meinungen der jeweiligen Autoren handelt. 

1.) Résidence Au Centre De Bruxelles Pour Stagiaire (”Die inserieren auch manchmal hier im Verteiler! Das Haus ist eine echte Abruchbude, die total überteuert ist und die Fotos die es von dem Zimmer gibt, sind mehr Schein als Sein! Also bloß nicht direkt aus Deutschland buchen, ohne da gewesen zu sein und um ehrlich zu sein, kann man sich die Fahrt zum Besichtigungstermin auch direkt sparen!”)

2.) Familie Schweizer, Rue Charles Debuck (”Der gemeinschaftlich genutzte Kühlschrank steht in der Garage (!), eine Mikrowelle für die 2 kleinen Zimmer, welche nicht mit eigener Mikrowelle ausgestattet sind, ist ebenfalls in der Garage…Privatsphäre gibt es keine. Christiane Schweitzer betritt die vermieteten Zimmer, wie und wann es ihr beliebt, ob jemand drin ist oder nicht. Wenn die Zimmer abgeschlossen sind, schließt sie sie eben mit ihrem Zweitschlüssel auf, wie es mir von Mitbewohnern berichtet wurde und ich es auch selbst erlebt habe.”)

3.) Mme Sabine Simonson, Rue des Taxandres und  Boulevard Lambermont. (”Ich habe nicht nur für ein winziges Zimmer (8 m²) 300 Euro bezahlt, das wirklich sehr schlecht ausgestattet war und in dem die Heizung häufig nicht oder nur unzureichend funktionierte, sondern die Vermieterin hat mir außerdem ohne triftige Gründe die Hälfte meiner Kaution abgezogen. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um eine Reservierungsgebühr, die ich zahlen muss, weil ich nicht in ein anderes Zimmer von ihr ziehe.”)

4.) Bernard Camauer in Ixelles (rue de Souveraine), (”Viele Leute, die dort wohnen wollen umziehen. Warum? Die Palette reicht von durchgerosteten Kühlschränken, schimmligen Bädern, undichten Rohren bis, was vor allem erwähnenswert ist,  jede Menge Kakerlaken. (Habe sicher einiges ausgelassen). Ich hatte 25 in 4 Wochen, einfach überall. Er meint, etwas dagegen zu tun, sie kommen aber nach einer Woche wieder. Außerdem sind die Mieten dafür total überhöht (oft mehr als 400 Euro), ebenso die Kautionen, die man nicht immer zurückbekommt!”)

5.) Rue des deux Tours 75, Ste Josse (”The Warehouse”), (”In diesem Haus gibt es das Rundumprogramm: Schimmel in fast allen Zimmern (wird bei jedem Mieterwechsel übermalt), Mäuse, Dusche maximal für 3 Minuten warm, alle zwei Monate für mehrere Tage komplett keine Heizung, Gebühren für Gäste, Vermieter ist unfreundlich, kümmert sich um nichts, will aber ständig zusätzlich zum “‘All-inclusive-Preis” Geld und steht dafür 3mal Wöchentlich (auch Sonntagsmorgens) unangekündigt im Zimmer um es potentiellen neuen Mitbewohnern zu zeigen”) - (Danke für den Tipp)

6.) Rue de Theux 123 (Ixelles) - Homepage: http://users.skynet.be/daworks/theux/theux.html (”Kein Wunder, dass es auf der Website keine Bilder gibt…. Das Haus ist in ziemlich schlechtem Zustand - auf meiner Etage war zB der Duschkopf verschwunden und das warme Wasser sowie das Licht im Treppenhaus fielen manchmal aus. Die Zimmer sind in der Qualität unterschiedlich, Faustregel: unten ist es am schlimmsten, im 4. Stock dagegen geht es. Dafür ist die Miete im Vergleich zu anderen Angeboten akzeptabel. Ich rate dringend davon ab, “blind” zu reservieren! Ich habe das getan und bin nur einen Monat geblieben statt der geplanten fünf; glücklicherweise ließ der Vermieter, M. Arnaults, mit sich reden.”) - (Danke Jan!)

» Abgelegt unter Uncategorized von stefan .

10 Kommentare
zu Schwarze Schafe

  1. Affenpfleger

    am Friday, January 19th, 2007 um 10:58 am:

    Rue des deux Tours 75, Ste Josse,

    in diesem Haus gibt es das Rundumprogramm: Schimmel in fast allen Zimmern (wird bei jedem Mieterwechsel übermalt), Mäuse, Dusche maximal für 3 Minuten warm, alle zwei Monate für mehrere Tage komplett keine Heizung, Gebühren für Gäste, Vermieter ist unfreundlich, kümmert sich um nichts, will aber ständig zusätzlich zum “‘All-inclusive-Preis” Geld und steht dafür 3mal Wöchentlich (auch Sonntagsmorgens) unangekündigt im Zimmer um es potentiellen neuen Mitbewohnern zu zeigen

  2. Jan

    am Saturday, January 20th, 2007 um 1:14 pm:

    Rue de Theux 123 (Ixelles)
    Homepage: http://users.skynet.be/daworks/theux/theux.html

    Kein Wunder, dass es auf der Website keine Bilder gibt…. Das Haus ist in ziemlich schlechtem Zustand - auf meiner Etage war zB der Duschkopf verschwunden und das warme Wasser sowie das Licht im Treppenhaus fielen manchmal aus. Die Zimmer sind in der Qualität unterschiedlich, Faustregel: unten ist es am schlimmsten, im 4. Stock dagegen geht es. Dafür ist die Miete im Vergleich zu anderen Angeboten akzeptabel. Ich rate dringend davon ab, “blind” zu reservieren! Ich habe das getan und bin nur einen Monat geblieben statt der geplanten fünf; glücklicherweise ließ der Vermieter, M. Arnaults, mit sich reden.

  3. Larissa

    am Monday, January 22nd, 2007 um 5:15 pm:

    Gibt es zu der Résidence Au Centre De Bruxelles Pour Stagiaire auch eine Internetseite? Hab mal gegoogelt und nichts gefunden. Haben die sich irgendwie umbenannt oder so? Ich habe nicht vor, da aus Versehen dran zu geraten.

  4. Christiane

    am Monday, January 29th, 2007 um 3:14 pm:

    Kennt von euch jemand die BBJ-WG in der Rue de la Pacification?

  5. Anna

    am Monday, June 18th, 2007 um 1:12 pm:

    Warnung vor Mme de Meester / Wohnungen und Zimmer nahe Place du Grand Sablon: Diese Frau ist die reinste Abzockerin, alles kostet extra, selbst wenn etwas von der schrottigen(!) Einrichtung kaputt geht, zieht sie das von der Kaution ab (eigentlich ist Instandhaltung ja Vermietersache!). Es werden bei Mietvertragsabschluss alle Messer, Löffel etc. gezählt und jedes Wohnungsinventar aufgelistet, was Stunden dauert. Das Zimmer im Keller ist echt ein Loch, da so gut wie kein Tageslicht reinkommt. Dusche ist im Zimmer, Waschbecken vor dem Zimmer (neben einer Waschmaschine, die aber nur von der Vermieterin benutzt werden darf und daher auch abgeschlossen ist), Klo mit einem Vorhang abgetrennt unter der Treppe (die sie auch benutzt, um zu ihrer Waschmaschine zu kommen). Eine schreckliche Person - sehr abzuraten!!!

  6. Thomas D.

    am Sunday, October 7th, 2007 um 11:35 am:

    Mahlzeit,
    ich möchte mal Bescheid geben, dass eure Seite es auch in das KOM-Praktiforum geschafft hat und noch einige weitere Schwarze Schafe aufgedeckt hat. http://xsorbit29.com/users5/stageforum/index.php?topic=629.0
    Danke und schönen Tag noch.

  7. Thomas D.

    am Friday, October 12th, 2007 um 10:42 pm:

    Mahlzeit,
    ich möchte mal Bescheid geben, daß eure Seite es auch in das KOM-Praktiforum geschafft hat und noch einige weitere Schwarze Schafe aufgedeckt hat. http://xsorbit29.com/users5/stageforum/index.php?topic=629.0
    Danke und schönen Tag noch.

  8. am Wednesday, July 16th, 2008 um 10:43 am:

    Hallo in die Runde,

    ich arbeite im Studio Brüssel der Deutschen Welle (dem deutschen Auslandsrundfunk) und sitze derzeit an einer Radio-Reportage über das (leidige?) Thema “Wohnungssuche in Brüssel”. Würde da sehr gerne auf Eure Erfahrungen zurückgreifen.

    Ist jemand von Euch gerade auf Wohnungssuche? Oder kennt Ihr jemanden, der gerade eine Wohnung sucht? Hat jemand lustige Erfahrungen bei der Suche nach einem Dach über den Kopf gemacht?

    Wenn ja, würde ich mich sehr über eine kurze Nachricht freuen :-) Wär spitze!

    Bin in Brüssel erreichbar unter der Nummer 0032 (0) 2 285 0592 bzw per Handy 0032 (0) 488 260 748 oder 0049 (0) 163 693 17 43 - oder natürlich per Email (philipp.bilsky@dw-world.de) ;-)

    Vielen Dank im Voraus und eine gute Zeit in Brüssel.

    Philipp :-)

  9. Nina

    am Sunday, December 28th, 2008 um 2:42 pm:

    Hallo allerseits,

    Ich bezog etwa drei Monate lang ein Zimmer, das ich unter der
    seriös aussehenden website www.easylifeinbrussels.be gebucht hatte.
    In Anzeigen auf expatriates-webseiten wird auch die Kontaktadresse
    flateurope@hotmail.com angegeben. Es handelt sich wohl um eine Firma,
    die von den Brüdern Didier und Gerard Ottoy betrieben wird.

    Es gab sehr viele Probleme schon von Anfang an; alle zu nennen würde
    den Rahmen sprengen. Hier eine kleine Auswahl: das “Studio” war in
    Wirklichkeit ein Zimmer von wenigen qm; dass sich meine Toilette ein
    Stockwerk tiefer auf dem Gang befand hatte man mir vorher nicht
    mitgeteilt; alle e-mails und Anfragen wurden anfangs prompt
    beantwortet bis die erste Zahlung einging; vor Ort waren die
    Vermieter nur per sms zu erreichen; zahlreiche Dinge gingen kaputt,
    Reparaturen ließen teilweise lange auf sich warten, vor allem
    ärgerlich bei fehlendem heissen Wasser und Heizung; insgesamt waren
    die Vermieter sehr unverschämt, erklärten sich ständig mit Ausreden
    und sind ziemlich abgebrüht. Zur Übergabe der Wohnung kam der
    Vermieter zwei Stunden zu spät ohne sich zu entschuldigen und wollte
    u.a. 185€ für eine angebliche Reparatur von der Kaution abgeziehen,
    die er nicht nachweisen konnte.

    Ich kann jeden nur eindringlich davor warnen mit diesen Leuten zu
    buchen. Ich wünsche keinem, dass er so eine Erfahrung machen muss.
    Viel Glück bei der Suche.

    Viele Grüße,
    Nina

  10. Philipp

    am Monday, January 12th, 2009 um 9:02 pm:

    Super, diese Seite! Ich habe schon ein paar der Leute (drei) bei meiner Recherche getroffen.
    Die Stadt scheint echt schlimm zu sein!

Subscribe to comments oder TrackBack zu Schwarze Schafe

Kommentieren







Impressum

© the brussels blog | Powered by WP 2.0.7. | Tree by Headsetoptions a minimal theme based on HyperBallad | Zutaten: XHTML + CSS | Top