Monday, February 12th, 2007

Wochenende und leerer Tank?

Wer seinen fahrbaren Untersatz mit nach Brüssel mitgebracht hat, wird am Abend und am Wochenende schnell feststellen: Es gibt keine offenen Tankstellen. Natürlich gibt es überall Tankautomaten, aber: dort kann man nur mit BankContact oder Mr. Cash-Karte zahlen. Kein Scherz, das wurde mir gestern bewusst, als ich mit den letzten Tropfen Diesel verzweifelt von einer Tankstelle zur nächsten rollte. Die gute Nachricht: Mitten in der Stadt, am Place Flagey, gibt es eine Tankstelle, die beim Automaten alle gängigen Kredikarten akzeptiert - logischerweise nur mit Pin.

» Abgelegt unter Mobilität, Vermischtes von stefan .

4 Kommentare
zu Wochenende und leerer Tank?

  1. w

    am Tuesday, February 13th, 2007 um 11:07 am:

    Kein großes Mitleid von mir - Brüssel ist ohnehin viel zu sehr für Autos gebaut. Dabei sollte es doch eigentlich kein Problem sein, in einer Stadt auf das Auto zu verzichten, insbesondere wenn sie so übersichtlich wie Brússel ist. Und das öffentliche Verkehrsnetz ist ja so schlecht nicht, oder?

  2. Stefan

    am Tuesday, February 13th, 2007 um 11:10 am:

    Vor allem nach 12 Uhr Mitternacht zeichnet sich das Brüsseler Nahverkehrsystem durch unglaubliche Flexibilität aus :-) Und die Eishockeysachen in Metro/Bus nach Forrest zu schleppen stelle ich mir auch als sagenhaftes Vergnügen vor :-)

  3. Bernhard

    am Thursday, February 15th, 2007 um 2:50 pm:

    @ w: na klar, aber so eindimensional ist die Sache nicht werter Fußgänger - möchte nurmal an die Leute erinnern die Sonntag wieder nach D möchten, sich spontan entschieden haben und zack steht man auch vor demselben Problem (so wie ich im übrigen auch).

    Noch eine allgemeine Anmerkung, man kann im übrigen auch z.B. bei Shell an den Automatentankstellen tanken, habs ausprobiert und es ging mit Maestro-Card.

  4. Constantin

    am Saturday, February 24th, 2007 um 6:07 pm:

    Es gibt auch Tankstellen, die normal geöffnet haben. Da kann man dann sogar mit Karte und Unterschrift bezahlen. Abgesehen von denen an der Autobahn fällt mir da zum Beispiel die Shell-Tankstelle am Place Meiser ein.
    Wenn man allerdings vor hat länger in Brüssel zu bleiben lohnt sich die Anschaffung einer BankContact Karte, da man nur damit an den günstigen Tankstellen tanken kann.

    und @w: Der reinste Spaß ist Autofahren in Brüssel nun auch nicht gerade :) Aber wenn man es nicht anders kennt kommt man damit auch ganz gut klar.

Subscribe to comments oder TrackBack zu Wochenende und leerer Tank?

Kommentieren







Impressum

© the brussels blog | Powered by WP 2.0.7. | Tree by Headsetoptions a minimal theme based on HyperBallad | Zutaten: XHTML + CSS | Top